10 beste Kaffeevollautomaten 2022 im Test

Letztes Update: 29.11.22

 

Kaffeevollautomaten im Test – die besten Modelle 2022 im Vergleich

 

Sie sind auf der Suche nach dem besten Kaffeevollautomaten für daheim oder das Büro? Dann helfen Ihnen bestimmte Kaufkriterien dabei, das passende Gerät zu finden. Hierzu zählen unter anderem die Qualität des Mahlwerkes oder die Vielfalt an Kaffeespezialitäten, die das Gerät zubereitet. Unser Kaffeeautomaten-Test hilft in Ihnen bei Ihrer Recherche definitiv weiter und spart jede Menge Zeit. Wir haben für Sie diverse Modelle miteinander verglichen und geben daher auch die eine oder andere Kaffeevollautomat-Empfehlung ab. Unser Testsieger Saeco SM7683/10 überzeugt mit einer großen Auswahl an Kaffeespezialitäten und einem hochwertigen Scheibenmahlwerk aus Keramik. Alternativ dazu punktet der De’Longhi Magnifica mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis und einem besonders cremigen Milchschaum in Barista-Qualität.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Kaffeevollautomaten 2022 im Test

 

Wir haben für die 10 besten Kaffeevollautomaten 2022 in dieser Top10-Liste zusammengefasst. Dieser Vergleich unterstützt Sie dabei, den besten Kaffeevollautomaten für zu Hause oder das Büro zu finden. Sie erhalten an dieser Stelle die wichtigsten Informationen zu den jeweiligen Eigenschaften der jeweiligen Testsieger aus verschiedenen Kategorien sowie Vor- und Nachteile, die ein Gerät mitbringt. In unserem Kaffeevollautomaten-Testbericht fließen ebenfalls Kundenbewertungen ein. Darüber hinaus haben wir uns Berichte angeschaut, die die Erfahrung mit einem Kaffeevollautomat beschreiben.

 

1. Saeco SM7683/10 Xelsis 1,8 l freistehend 1850 Watt

 

Der Saeco Kaffeevollautomat Xelsis bereitet insgesamt 15 verschiedene Kaffeespezialitäten zu. Das freistehende Gerät ist mit einem 1,8 l Wassertank ausgestattet und weist die Maße 49 x 28 x 39 cm auf. Es gibt insgesamt fünf verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, was die Kaffeestärke betrifft. Darüber hinaus können Sie bis zu 6 persönliche Kaffee Profile bei diesem leistungsstarken Gerät (1850 Watt) festlegen.

Der Kaffeevollautomat ist mit einer speziellen AquaClean Technik ausgestattet. Diese sorgt dafür, dass Sie bis zu 5.000 Tassen ohne Entkalken genießen. Mit der 2 Tassenfunktion befüllen Sie gleich zwei Tassen mit Ihrem Lieblingsgetränk auf parallel.

Das Scheibenmahlwerk besteht zu 100 % aus Keramik, was die regelmäßige Nutzung ohne großartigen Verschleiß unterstützt. Der Hersteller verzichtet auf eine Legierung. Allerdings ist der Mahlvorgang ein wenig lauter.

Im Lieferumfang ist bereits die externe Milchkanne enthalten. Nach jeder Zubereitung reinigt sich das Milchsystem automatisch mit Heißdampf. Dadurch werden mögliche Milchreste aus dem Schlauch entfernt und der Gammel Bildung vorgebeugt.

Bei dem Kaffeevollautomaten von Saeco handelt es sich um ein Premiummodell, was auch der höhere Preis signalisiert. Das gehört zu den teuersten im Vergleich. Dies liegt unter anderem am Touchscreen-Bedienfeld. Das gleiche Modell gibt es auch in der LCD-Variante, die günstiger ist. Im Lieferumfang ist neben der Maschine und der Milchkaraffe auch ein AquaClean Filter und diverses Reinigungs- und Pflegematerial enthalten.

 

Vorteile:

15 verschiedene Kaffeespezialitäten: Der Kaffeevollautomat bietet eine besonders große Auswahl an Kaffee Heißgetränken.

Scheibenmahlwerk aus 100 % Keramik: Das Mahlwerk ist ausdauernd und verschleißt zudem kaum.

Touchscreen-Bedienung: Sie bedienen den Kaffeevollautomaten via Touchscreen.

Viele Einstellungsmöglichkeiten: Sie haben die Möglichkeit, 6 verschiedene persönliche Kaffee Profile zu definieren. Auch die Kaffeestärke lässt sich einstellen.

Einfache Reinigung: Das automatische Reinigungssystem startet nach jeder Zubereitung. Darüber hinaus können Sie Brühgruppe und weitere Komponenten leicht entfernen reinigen.

 

Nachteile:

Lauterer Mahlvorgang: Das Mahlwerk des Kaffeevollautomat ist während des Mahlvorgangs ein wenig lauter als gewünscht.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. De’Longhi Magnifica mit Milchaufschäumer 1,8 l Wassertank freistehend 1.450 Watt

 

Der freistehende De’Longhi Kaffeevollautomat besitzt die Maße 23,8 x 43 x 35,1 cm und verfügt über einen 1,8 l Wassertank. Das Gerät arbeitet mit einem 13-stufigen Kegelmahlwerk, welches Sie individuell einstellen können.

In den Bohnenbehälter passen rund 250 g Kaffeebohnen. Darüber hinaus gibt es ein Extrafach für Kaffeepulver. Die Brühgruppe lässt sich komplett herausnehmen und dadurch besonders einfach reinigen. Wählen Sie zudem zwischen 5 verschiedenen Kaffeestärken. Es besteht die Möglichkeit, die Mahlmenge so einzustellen, dass diese auf zwei Tassen aufgeteilt wird. Darüber hinaus bietet die Maschine ein spezielles Vorbrühsystem, was das Aroma nochmals verfeinert.

Es kann vorkommen, dass das während des Brühvorgangs die Maschine nicht mehr genügend Wasser zur Verfügung steht und die Maschine daraufhin den Vorgang einstellt. Dies ist eindeutig als Nachteil anzusehen.

Die Milchaufschäumdüse ist seitlich angebracht. Sie erzeugt manuell einen besonders feinen Milchschaum, der Barista-Qualität besitzt. Allerdings ist die Reinigung der Schaumdüse mit einigem Aufwand verbunden.

 

Vorteile:

5 verschiedene Kaffee Atärken: Wählen selbst, wie stark Ihr Kaffee sein soll.

Einfache Bedienung: Sie wählen Ihre Kaffeespezialität einfach per Direktwahltaste aus. Den Rest übernimmt der Kaffeevollautomat.

Vorbrühen für mehr Aroma: Der Kaffeevollautomat besitzt ein Vorbrüh-Aroma-System, welches das Aroma verfeinert.

Optimales Fassungsvermögen: Trotz der kompakten Bauform bietet der Kaffeevollautomat einen 1,8 l Wassertank und Platz für rund 250 g Bohnen.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis: Der Kaffeevollautomat bietet zahlreiche Funktionen, ist wartungsarm und gehört dabei zu den günstigen Kaffeevollautomaten im Vergleich.

 

Nachteile:

Keine Warnung bei niedrigem Wasserstand: Es kann vorkommen, dass der Brühvorgang aktiviert wird, obwohl hierfür zu wenig Wasser zur Verfügung steht.

Schwierigkeiten beim Reinigen der Schaumdüse: Sie benötigen mehr Zeit, um die Schaumdüse komplett zu reinigen.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Siemens EQ.6 plus s700 1,7 l freistehend 1.500 Watt

 

Der Siemens Kaffeevollautomat verfügt über einen 1,7 l Wassertank und besitzt die Maße 46,5 x 28 x 38,5 cm. Das Gerät arbeitet mit 1.500 Watt und kann zwei Tassen gleichzeitig zubereiten. Der Tassenpodest ist beleuchtet und der Auslauf höhenverstellbar.

Die seitlich gelegene Aufschaumdüse nutzen Sie, um die Milch für Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder Latte Macchiato zuzubereiten. Der Milchschaum wird dabei besonders cremig. Den Milchschlauch können für die Reinigung abnehmen. Allerdings ist ein extra Milchbehälter hier im Lieferumfang nicht enthalten.

Der Kaffeevollautomat von Siemens lässt sich einfach über die One-Touch-Funktion bedienen. Das CoffeeSelect Display zeigt Ihnen unter anderem verschiedene Kaffeespezialitäten an, zwischen denen Sie wählen können. Sie bestimmen zudem die Menge an Milchschaum, Kaffee oder Wasser selbst, wenn Sie es möchten. Mit einem Tastendruck können Sie zudem 2 Tassen gleichzeitig zubereiten.

Es gibt ein Reinigungs- und Entkalkungsprogramm. Allerdings sorgt das Spülprogramm für einen erhöhten Wasserbedarf. Dadurch ist auch die Auffangschale schnell Die Brühgruppe können Sie einfach herausnehmen und gesondert reinigen.

Im Kaffeevollautomaten befindet sich ein Scheibenmahlwerk aus Keramik, welches 5 Intensitätsstufen besitzt. Zudem bietet das Mahlwerk eine Doppelmahlfunktion. Das SensoFLow System sorgt für ein maximales Aroma.

 

Vorteile:

Leises Mahlwerk: Das Mahlen der Kaffeebohnen erfolgt im Vergleich zu anderen Kaffeevollautomaten sehr leise.

Guter Milchschaum: Die Aufschaumdüse produziert feinen und cremigen Milchschaum in Barista-Qualität.

CoffeeSelect Display: Sie wählen bequem diejenige Kaffeespezialität aus, die der Kaffeevollautomat zubereiten soll.

2 Tassen Funktion: Lassen Sie 2 Heißgetränke auf einmal vom Automaten herstellen.

Dampfreinigung für das Milchsystem: AutoMilk Clean aktiviert sich nach jeder Zubereitung und pustet das Milchsystem mit heißem Dampf durch.

 

Nachteile:

Kein Milchbehälter: Bei dieser Variante ist kein Milchbehälter inklusive.

Hoher Wasserverbrauch: Die diversen Spülprogramme verbrauchen relativ viel Wasser.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Krups EA815070 1,8 l freistehend 1.450 Watt Kunststoff

 

Der Krups Kaffeevollautomat EA815070 arbeitet mit 1.450 Watt und ist mit einem 1,8 l Wassertank ausgestattet. Im Inneren befindet sich ein Kegelmahlwerk aus Edelstahl. Vom Preis her zählt der freistehende Kaffeevollautomat zu den günstigen Varianten und ist daher auch ein ideal ideales Einstiegsmodell.

Die Brühgruppe verfügt über eine Edelstahlkammer, was die Lebensdauer des freistehenden Geräts optimiert. Mit seinen schlanken Maßen von 32 x 26 x 36,5 cm gehört er zu den schmalsten Kaffeevollautomaten im Vergleich. Gleichzeitig bietet der Bohnenbehälter Platz für 275 g Kaffeebohnen. Dies ist ein wenig mehr als bei vielen anderen Kaffeevollautomaten. Darüber hinaus ist der Behälter transparent, sodass Sie jederzeit den Füllstand sehen.

Den Kaffeeauslauf können Sie in der Höhe (60 bis 105 mm verstellen, was bei unterschiedlich großen Tassen von Vorteil ist. Die Düse zum Milchaufschäumen befindet sich an der Seite. Die Aufschäumung findet direkt in der Tasse statt. Ein Milchbehälter fehlt daher.

Den Kaffeevollautomaten steuern Sie über ein ergonomisches LC-Display. Hier gibt es auch ein Favoritenmenü, welches 2 gespeicherte Zubereitungsmöglichkeiten bietet. Der Kaffee selbst lässt sich auf 3 verschiedene Stärken einstellen. Andere Modelle haben im Vergleich allerdings mehr Stärkestufen. Der Kaffeevollautomat von Krups verfügt über ein Selbstreinigungssystem. Dieses sorgt dafür, dass die Brühgruppe vollautomatisch gereinigt wird.

 

Vorteile:

Großer Bohnenbehälter: In den Bohnenbehälter passen 275 g Bohnen Ihrer Lieblingssorte. Dies ist mehr als bei diversen anderen Kaffeevollautomaten.

Brühgruppe mit Edelstahlkammer: Krups nutzt für die Brühgruppe eine Edelstahlkammer, dies sehr robust und weniger verschleißanfällig ist.

Günstiger Kaffeevollautomat für Einsteiger: Im Vergleich zu anderen Modellen zählt der Krupps Kaffeevollautomat zu den günstigen Geräten.

 

Nachteile:

Weniger Auswahlmöglichkeiten: Im Vergleich zu anderen Vollautomaten gibt es hier weniger Einstellungsvarianten und Kaffee Optionen.

Kein Milchbehälter: Sie bereiten den Milchschaum direkt in der Tasse zu. Dies ist nicht jedermanns Sache.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Philips 2200 Serie EP2200/10 1,8 l freistehend 1.500 Watt

 

Mit nur 7,5 kg gehört der Philips Kaffeeautomat EP 2200 zu den leichteren Modellen. Dies liegt unter anderem daran, dass das Gehäuse aus Kunststoff besteht. Die Maße des freistehenden Geräts betragen 37,1 x 24,6 x 43,3 cm. Der Kaffeevollautomat von Philips arbeitet mit einer Leistung von 1500 Watt und verfügt über einen 1,8 l Wassertank.

Das Gerät besitzt eine Düse zum Milchaufschäumen. Diese befindet sich seitlich. Die Brühgruppe können Sie zum Reinigen komplett rausnehmen. Möchten Sie zwei Tassen auf einmal mit Kaffee füllen, wählen Sie die 2-Tassen-Funktion aus. Sie können zudem die Kaffeestärke und -länge über das Sensor-Touchfeld selbst auswählen. Allerdings ist die Funktionsauswahl eher begrenzt.

Das Scheibenmahlwerk besteht zu 100 % aus Keramik. Es ist daher äußerst robust, wodurch Sie damit mindestens 20.000 Tassen Kaffee zubereiten können. Darüber hinaus verfügt es über 12 verschiedene Mahlstufen. Das Mahlwerk arbeitet relativ leise. Allerdings hört man die Wasserpumpe dafür deutlicher. Das Aroma Extract System sorgt für einen optimalen Wasserdurchfluss und ein Gleichgewicht zwischen Brühtemperatur und der Entfaltung des Aromas.

 

Vorteile:

Leicht und schmal: Mit den Maßen passt dieser Kaffeevollautomat perfekt in kleine Küchen.

Aroma Extract System: Das interne System ermittelt die optimale Brühtemperatur und reguliert die Wasser-Durchflussrate. Dadurch entfaltet sich das Aroma besser.

Günstiges Einsteigermodell: Der Vollautomat von Philips lässt sich einfach bedienen und ist gehört vom Preis her zu den deutlich günstigeren Modellen.

12 Mahlgradstufen: Dieses Gerät verfügt über ein Keramikmahlwerk, welches Ihre Bohnen in 12 verschiedenen Stufen von gröberen Stückchen bis hin zu ganz feinem Pulver mahlt.

 

Nachteile:

Bedienoberfläche verschmutzt schneller: Die glänzende Oberfläche des Bedienfeldes muss häufig gereinigt werden. Darüber hinaus ist sie auch anfälliger für Kratzer.

Begrenzte Anzahl an Funktionen: Die Funktionsauswahl ist bei diesem Modell eher einfach gehalten.

Lautere Pumpe: Das Bauteil ist während der Kaffeezubereitung deutlicher zu hören.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Gaggia HD8749/11 1,5l 1.850 Watt Kunststoff

 

Der Gaggia Kaffeevollautomat ist von seinen Maßen (25,6 x 44 x 34 cm) vor allem höher als andere Modelle. Im Gerät steckt ein Keramikmahlwerk, welches 5 Stufen besitzt. Der Kaffeevollautomat hat anstelle eines Displays Knöpfe und Drehräder, mit denen Sie verschiedene Einstellungen vornehmen können. Dies kann als Nachteil angesehen werden.

Von Vorteil ist sicherlich die beheizbare Tassenablage, über die nicht jedes Gerät in dieser doch eher günstigen Preiskategorie verfügt. Allerdings ist der Funktionsumfang generell eher begrenzt. Die Maschine konzentriert sich auf das Wesentliche und stellt sehr guten Espresso her. Der Pumpendruck beträgt 15 bar. Mit der seitlichen Aufschaumdüse für Milch können Sie feinen Milchschaum produzieren. Möchten Sie gleich zwei Tassen auf einmal zubereiten, nutzen Sie hierfür die 2-Tassen-Funktion. Den Kaffeeauslauf können Sie in der Höhe (70 bis 110 mm) passend zur Tasse verstellen.

Die Spülautomatik übernimmt nach jedem Zubereitungsvorgang die Reinigung. Darüber hinaus können Sie die Brühgruppe komplett rausnehmen. Der Kaffeevollautomat verfügt über eine Abschaltautomatik.

 

Vorteile:

Konzentration auf das Wesentliche: Dieser Vollautomat stellt sehr guten Espresso und Café Lungo her.

Großer Bohnenbehälter: Sie können den Kaffeevollautomaten mit bis zu 300 g Bohnen befüllen. In diesem Vergleich ist das ein absoluter Spitzenwert.

Viel Leistung: Der Kaffeevollautomat von Gaggia arbeitet mit 1.850 Watt. Dies ist deutlich mehr als bei anderen Modellen im Vergleich.

Beheizbare Tassenablage: Nutzen Sie die beheizbare Ablage, um Tassen vorab zu erwärmen oder den Kaffee länger warm zu halten.

 

Nachteile:

Keine Display: Es gibt kein Display, welches bestimmte Funktionen oder Einstellungsmöglichkeiten anzeigt. Dies erschwert mitunter die Bedienung.

Kleinerer Wassertank: Die Komponente ist mit 1,5 l für ein solch großes Gerät relativ klein geraten. Daher müssen Sie öfters nachfüllen als bei anderen Kaffeevollautomaten.

Wenige Kaffeestärken: Es gibt nur drei Stufen, was die jeweilige Kaffeestärke betrifft.

Nur geringe Auswahl an Kaffeespezialitäten: Im Vergleich zu anderen Vollautomaten gibt es weniger Möglichkeiten automatisiert verschiedene Kaffeespezialitäten herzustellen.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Bosch CTL636ES6 Einbaugerät 1.600 Watt

 

Dieser Bosch Kaffeevollautomat ist als Einbaugerät konzipiert und weist die Maße 37,5 x 59,4 x 45,5 cm auf. Damit ist er größer als die meisten freistehenden Vollautomaten. Er arbeitet mit 1.600 Watt und ist mit 19.4 kg recht schwer. Da es sich hierbei um ein Einbaugerät handelt, spielt das Gewicht vor allem für Schränke eine wichtige Rolle, die das Gerät später tragen sollen. Bei diesem Kaffeevollautomaten verschwinden Bohnen-, Wasser- und Milchbehälter hinter einer Tür. Allerdings fehlt eine entsprechende Kühlung für die Milch.

Falls Sie zu Hause das Bosch System Home Connect nutzen, können Sie diesen Kaffeevollautomaten damit verbinden. Sie steuern das Gerät via App auf Ihrem Smartphone und sogar eine Coffee Playlist erstellen. Das Gerät selbst verfügt über ein TFT-Display mit interaktiver Menüführung.

Das Keramikmahlwerk arbeitet besonders leise. Mit dem sogenannten Aroma Double Shot stellen Sie extra starken Kaffee her, der aber durch zwei Mahl- und Brühvorgänge weniger Bitterstoffe enthält.

Der Kaffeevollautomat ist mit einem integrierten Milchsystem ausgestattet. Die AutoMilk Clean Funktion sorgt dafür, dass nach jeder Zubereitung das Milchsystem komplett mit Dampf gereinigt wird.

 

Vorteile:

Viele Kaffeespezialitäten schnell verfügbar: Der Bosch Kaffeevollautomat bereitet verschiedenste Kaffee Köstlichkeiten schnell und einfach zu. Das TFT-Display mit interaktiver Menüführung unterstützt Sie dabei.

Home Connect: Der moderne Kaffeevollautomat von Bosch können Sie vernetzen und bequem mit beziehungsweise von Ihrem Smartphone oder Tablet steuern.

Weniger Bitterstoffe bei starkem Kaffee: Die Aroma Double Shot sorgt dafür, dass der Kaffee zweifach gemahlen und gebrüht wird. Besonders starker Kaffee enthält dadurch weniger Bitterstoffe.

Bohnen-, Wasser- und Milchbehälter nicht sichtbar: Alle drei Behältnisse verschwinden hinter einer Tür. Der Kaffeevollautomat wirkt dadurch besonders aufgeräumt.

 

Nachteile:

Keine interne Kühlung: Die Milch wird nicht gekühlt, was bei Einbauvarianten durchaus möglich wäre.

Teurer: Im Vergleich zu vielen freistehenden Kaffeevollautomaten gibt es bei der  Einbauvariante höhere Anschaffungskosten.

Keine Mobilität: Der Einbau-Kaffeeautomat ist fest an seinen Standort gebunden.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Miele CM 6350 1,8 l

 

Der freistehende Miele Kaffeevollautomat ist mit einem 1,8 l Wassertank ausgestattet und besitzt die Maße 60,2 x 44 x 33,4 cm. Damit ist dieses Gerät höher und breiter als viele andere Kaffeevollautomaten. In den Bohnenbehälter passen rund 300 g Bohnen. Es gibt zudem eine gesonderte Schublade für Kaffeepulver.

Im Inneren befindet sich ein hochwertiges und robustes Kegelmahlwerk aus Edelstahl. Kaffeebohnen können Sie in 5 verschiedenen Stärken mahlen lassen. Das Gerät verfügt zudem über ein Aroma-System, das ein besonders intensives Kaffeearoma verspricht. Die Brüheinheit können Sie komplett rausnehmen und extra reinigen. Im Lieferumfang ist ein Milchbehälter enthalten, welches die Milch länger kühl hält.  

Der Timer kann bis zu 10 verschiedene Nutzerprofile speichern. Es gibt zudem eine Sperrfunktion, sodass Kinder die Maschine nicht nutzen können. Rein optisch bietet der Kaffeevollautomat mit einem integrierten LED-Licht, welches die Maschine in Szene setzt.

 

Vorteile:

Thermobehälter für Milch: Für die Milch steht ein externer Behälter parat, der die Milch schön kühl hält.

Viele Kaffeespezialitäten: Mit diesem Kaffeevollautomaten von Miele können sie diverse Kaffeevarianten schnell und einfach zubereiten.

Vorgewärmte Tassen: Auf der Oberseite befindet sich eine heizbare Abstellfläche für Tassen. Sie haben daher jederzeit warme Tassen griffbereit.

2-Tassen-Funktion: Mit nur einem Knopfdruck bereiten Sie zwei Tassen Kaffee auf einmal zu.

 

Nachteile:

Weniger leises Mahlwerk: Während des Betriebs ist das Mahlwerk deutlich hörbar und im Vergleich zu anderen Kaffeevollautomaten auch lauter.

Lage des Bohnen- und Wasserbehälters nicht optimal: Die Position beider Behälter sorgt dafür, dass das Nachfüllen etwas schwieriger ist.

Teurer als andere Kaffeevollautomaten: Für das Gerät müssen Sie mit Anschaffungskosten rechnen, die über 1.000 Euro liegen.

Langer Spül- und Reinigungsvorgang: Die Reinigung nach jeder Zubereitung nimmt viel Zeit in Anspruch.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Melitta Caffeo CI E970-101 1,8 l 1.500 Watt

 

Mit dem Melitta Kaffeevollautomat Caffeo können Sie schnell und einfach verschiedene Kaffeespezialitäten zubereiten. Das Gerät besitzt die Maße 47,3 x 25,5 x 35,2 cm und verfügt über einen 1,8 l Wassertank. Von Vorteil ist zudem das geteilte Bohnenfach, welches Sie mit zwei verschiedenen Bohnensorten befüllen können. Im Auswahlmenü entscheiden Sie sich dann für eine der beiden Bodenarten. Darüber hinaus gibt es ein extra Kaffeepulverfach.

Die Kaffeestärke stellen Sie anhand von 4 Stufen ein. Im Inneren des Kaffeevollautomaten befindet sich ein Kegelmahlwerk aus Stahl, welches 3 Stufen besitzt. Das Mahlwerk ist aber deutlich hörbar. Es gibt eine separate Heißwasserzubereitung. Dies hat den Vorteil, dass das Heißwasser nicht über den Kaffeeauslauf fließt und eventuell deshalb einen Kaffeegeschmack besitzt. Der Kaffeeauslauf selbst ist bis zu einer Höhe von 140 mm verstellbar, sodass darunter auch bequem Latte Macchiato Gläser passen.

Im Lieferumfang ist ein spülmaschinenfester Milchbehälter enthalten, den Sie an den Milchschlauch anschließen. Der Milchschaum gelangt so direkt in die Tasse.

Die Auswahl der Kaffeevarianten erfolgt über den Drehregler. Die jeweilige Spezialität wird auf dem Text-Display angezeigt. Dank der 2-Tassen-Funktion können Sie zwei Kaffeespezialitäten auf einmal zubereiten.

 

Vorteile:

2 Bohnenfächer: Sie können verschiedene Bohnensorten nutzen und wählen die passende über das Menü aus.

Höhenverstellbarer Kaffeeauslauf: Dank einer maximalen Höhe von 140 mm können darunter auch ohne Probleme Latte Macchiato Gläser gestellt werden.

Spülmaschinenfester Milchbehälter: Reinigen Sie das Milchgefäß schnell und einfach in der Spülmaschine.

 

Nachteile:

Wenig Kaffeespezialitäten-Auswahl: Im Vergleich zu anderen Kaffeeautomaten gibt es hier eine geringere Auswahl an Kaffeevarianten.

Lauteres Mahlwerk: Während der Zubereitung hören Sie das Mahlwerk deutlich.

Höherer Wasserverbrauch: Das automatische Reinigungsprogramm benötigt viel Wasser. Dadurch müssen Sie die Tropfschale häufiger entleeren.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Severin KV 8090 1,1 l freistehend 1.350 Watt

 

Der freistehende Severin Kaffeevollautomat ist ein echtes Platzwunder. Er besitzt die Maße 39,5 x 18,2 x 32 cm und ist damit deutlich kompakter als viele andere Vollautomaten. Die Allerdings bietet das Modell auch nur einen Wassertank, in den 1,1 l passen. Der Kaffeevollautomat arbeitet mit einer Leistung von 1.350 Watt, was weniger ist als bei anderen Modellen im Vergleich.

Bei der Nutzung setzt der Kaffeevollautomat von Severin auf einfache Bedienbarkeit. Es gibt beleuchtete Funktionstasten und einen höhenverstellbaren Kaffeeauslauf (80 bis 115 mm). Wenn Sie die Tropfschale entnehmen sind sogar bis zu 160 mm möglich.

Sie stellen die Kaffeemenge ebenfalls mehr Knopfdruck ein. Dafür halten Sie das jeweilige Tassensymbol gedrückt bis zur einer Menge von maximal 250 ml. Mit der Heißwasserfunktion können Sie zudem Tee zubereiten. Dank des Eco-Modus reduzieren Sie den Energieverbrauch nochmals. Sie verkürzen Sie Zubereitungszeit im Speed-Modus, der den Kaffee ohne Vorheizen zubereitet.

Das Gerät zählt sicherlich zu den Basic-Varianten bei den Kaffeevollautomaten. Es gibt zum Beispiel keine Aufschaumdüse für Milch. Darüber hinaus lässt sich die Kaffeemenge nicht einstellen. Dafür punktet der Kaffeevollautomat aber beim Preis und stellt daher ein gutes Einsteigermodell darf.

 

Vorteile:

Slim-Design: Der Severin ist äußerst kompakt gehalten und passt mit einer Breite von gerade einmal 18 cm auch in kleine Küchen.

Speed-Modus: Diese Funktion sorgt dafür, dass sich der Kaffeevollautomat nicht aufheizen muss. Die Zubereitungszeit verkürzt sich dabei.

Günstiges Einsteigermodell: Der Severin Kaffeevollautomaten ist preiswert und daher gutes Modell, um in die Welt der Kaffeevollautomaten einzusteigen.

 

Nachteile:

Kleiner Wassertank: Mit rund 1,1 l ist der Wassertank deutlich knapper bemessen als bei vielen anderen Kaffeevollautomaten.

Keine Einstellbarkeit der Kaffeemenge: Sie können nicht individuell über die verwendete Menge an Kaffeebohnen entscheiden, die gemahlen werden sollen.

Weniger Funktionen: Das Gerät bietet eher rudimentäre Funktionen und konzentriert sich auf die Zubereitung von Kaffee.

Kein Milchaufschäumer: Der Kaffeevollautomat besitzt keine Aufschaumdüse oder ein integriertes Milchzubereitungssystem.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Kaffeevollautomaten – Worauf Sie beim Kauf achten sollten

 

Wenn Sie einen Kaffeevollautomaten kaufen möchten, sollten Sie vorab einige Dinge über die Eigenschaften und Funktionsweise dieser Geräte wissen. Welche Kaffeespezialitäten kann der Kaffeeautomat zum Beispiel zubereiten oder wie funktioniert die Reinigung? Wir zeigen Ihnen an dieser Stelle, welche Faktoren Sie beim Kaffeevollautomat im Vergleich berücksichtigen sollten. 

Eigenschaften und Komponenten

Gerätetyp: Es gibt mit dem freistehenden und dem eingebauten Kaffeevollautomaten zwei verschiedene Gerätetypen. Die freistehende Variante können Sie überall dort aufstellen, wo sich ein Stromanschluss befindet. Der Wasserzufluss wird durch einen Wassertank gewährleistet, den sie regelmäßig wieder selbst befüllen müssen. Der eingebaute Kaffeevollautomat bietet oftmals einen integrierten Wasserzufluss. Daher benötigt diese Variante neben einem Strom – auch einen Wasseranschluss in direkter Nähe. Diese Einbauvariante hat den Vorteil, dass das Nachfüllen des Wassers entfällt. Dafür sind Sie aber an einen bestimmten Standort gebunden. Darüber hinaus sind solche Geräte meist auch deutlich teurer als der freistehende Kaffeevollautomat.

Brühgruppe: Wie es der Name bereits andeutet, führt die Brühgruppe oder -einheit den Brühprozess im Kaffeevollautomaten durch. Die wichtige Komponente presst zusammen mit dem Druckkolben das zuvor gemahlene Kaffeepulver zusammen. Danach fließt mit hohem Druck heißes Wasser durch die Brühgruppe.

Mahlwerk: Kaffeevollautomaten mahlen Kaffeebohnen direkt im Gerät. Dadurch bleibt das volle Aroma der Bohne bis zum Brühen erhalten. Es gibt verschiedene Mahlwerk-Arten. Hierzu zählt unter anderem das Scheibenmahlwerk. Diese Variante finden Sie vor allem bei einem günstigen Kaffeevollautomat. Sobald die Scheiben aus 100% Keramik bestehen, sieht dies anders aus. Das Kaffeevollautomat-Mahlwerk ist höherwertig und deutlich robuster. Kegelmahlwerke zählen ebenfalls zu den höherwertigen Mahlwerken.

Wassertank: Freistehende Kaffeevollautomaten verfügen über einen Wassertank. Das Volumen beträgt je nach Gerät zwischen 1,5 l und 1,8 l. Ein kleiner Kaffeevollautomat hat oftmals einen Wassertank mit einer geringeren Kapazität.  Achten Sie darauf, dass das Gerät rechtzeitig mitteilt, wann Sie wieder Wasser nachfüllen müssen. Ansonsten kann es vorkommen, dass ein Brühvorgang abrupt endet, wenn nicht mehr genügend Wasser zur Verfügung steht.

 

Wichtige Funktionen

Milchaufschäumer: Für diverse Kaffeespezialitäten benötigen Sie Milch. Gute Beispiele sind auch hier Cappuccino oder Latte Macchiato. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie der Milchaufschäumer am Gerät angebracht ist. Einige Geräte verfügen über eine gesonderte Düse die Sie manuell bedienen, während bei anderen Kaffeevollautomaten eine integrierte Variante zur Verfügung steht. Besonders praktisch ist ein Kaffeevollautomat mit Milchbehälter. Dieser hält gleich für mehrere Tassen Milch parat, sodass Sie weniger oft Nachfüllen müssen.

Kaffeestärke: Sie möchten den Kaffee besonders intensiv genießen? Dann sollten Sie am Kaffeevollautomat verschiedene Stärkestufen einstellen können. Es gibt je nach Gerät zwischen 2 und 5 Stufen. Die höchste davon bietet jeweils den stärksten Kaffee. Mehr Stufen es gibt, desto individueller können Sie die Kaffeestärke bestimmen.

Heißwasser: Viele Kaffeevollautomaten bieten eine zusätzliche Heißwasserfunktion. Sie lohnt sich zum Beispiel, wenn Sie für eine Tasse Tee heißes Wasser benötigen. Achten Sie darauf, dass das Heißwasser über einen gesonderten Ausfluss verfügt. Ansonsten kann es vorkommen, dass das heiße Wasser ein Kaffeearoma hat, sobald es über den Kaffeeauslauf fließt. 

Verschiedene Kaffeevariationen: Wenn Sie neben klassischem Espresso oder einem Caffè Lungo weitere Kaffeespezialitäten zubereiten möchten, ist ein Kaffeeautomat von Vorteil, der zusätzlich auch Milchkaffee, Cappuccino oder Latte Macchiato herstellen kann. Die jeweilige Spezialität wählen Sie dann per Knopfdruck aus. Sehr beliebt ist auch ein Kaffeevollautomat mit Kakao Funktion. Dies erspart das Erwärmen der Milch auf der Herdplatte.

2-Tassen-Funktion: Diverse Kaffeevollautomaten bieten einen doppelten Auslauf. Dieser ermöglicht es, dass Sie gleich zwei Tassen auf einmal mit frischem Kaffee befüllen können. Sie stellen diese Option über das Bedienfeld ein.

Reinigung: Für den reibungslosen Ablauf ist die regelmäßige Reinigung Ihres Kaffeevollautomaten besonders wichtig. Viele Geräte verfügen über eine Selbstreinigungsfunktion. Dies betrifft die Reinigung nach einem Brühvorgang ebenso, wie die Reinigung von Brühgruppe und Wasserbehälter in bestimmten Intervallen. Zur Unterstützung gibt es zudem Reinigungstabletten, die Sie nutzen können. Darüber hinaus sollten Sie täglich den Milchbehälter und die Milchdrüse reinigen. Beide Komponenten werden schnell zum Hotspot für Bakterien und Gammel. Die hat nicht nur eine intensive Geruchsentwicklung zur Folge, sondern ist sogar gesundheitsgefährdend. 

Preis-Leistungsverhältnis und laufende Kosten

Preisvergleich: Ein Vergleich zeigt, dass die Anschaffungskosten für einen Kaffeevollautomaten sehr unterschiedlich sein können. Ein hochwertiger Jura Kaffeevollautomat kann mehrere tausend Euro kosten. Einbaugeräte sind zudem oftmals teurer als freistehende Modelle. Im mittleren Preissegment kosten die Maschinen zwischen 500 und 800 Euro. Der günstige Kaffeevollautomat ist hingegen bereits ab 250 bis 300 Euro erhältlich.

Darüber hinaus spielt die Qualität des Mahlwerks eine wichtige Rolle. Für Kaffeevollautomaten mit einem hochwertigen Keramik-Scheibenmahlwerk müssen Sie mit höheren Anschaffungskosten rechnen. Teurer sind oftmals Kaffeevollautomaten, mit denen Sie zahlreiche Kaffeespezialitäten herstellen können und die über diverse Einstellungsmöglichkeiten in Bezug auf die Wasser- und Kaffeemenge verfügen.

Stromverbrauch: Kaffeevollautomaten sind in der Anschaffung deutlich teurer als klassische Kaffeemaschinen. Darüber hinaus produzieren die Geräte laufende Kosten. Dies betrifft unter anderem den Stromverbrauch. Ein wichtiger Indikator hierfür ist die Leistung in Watt. Je höher diese ist, desto mehr Strom verbraucht der Kaffeevollautomat während des Betriebs. Bei vielen Geräten liegt die Leistung zwischen 1.400 und 1.600 Watt. Einige Kaffeevollautomaten bieten aber auch 1.800 Watt und mehr. Dies produziert je nach Gerät auch höhere Stromkosten.

Kaffeebohnen: Einen entscheidenden Einfluss auf den Geschmack und die Qualität des Kaffees hat die Wahl der Bohnen. Der Preis für die Bohnen ist stark von der Sorte und dem Hersteller abhängig. Sie können pro Kilo rund 7 oder 8 Euro oder weit über 20 Euro ausgeben. Darüber hinaus gibt es Empfehlungen seitens der Hersteller. Ein gutes Beispiel ist der Tchibo Esperto Caffé Kaffeevollautomat zudem es die passenden Tchibo Barista Caffé Crema Bohnen gibt.

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Welche Kaffeebohnen eignen sich für den Kaffeevollautomat

Die Sorten Arabica und Robusta gehören sicherlich zu den bekanntesten Kaffeebohnen. Robusta ist für Ihren kräftigen und leicht erdigen Geschmack bekannt. Die Arabica Bohne zeichnet sich durch einen eher fruchtigen und auch leicht süßen Geschmack aus.

Kaffeebohnen gibt es von diversen Anbietern, die auch Kaffeevollautomaten im Angebot haben. Ein gutes Beispiel ist Melitta. Im Supermarkt finden Sie ebenso diverse Kaffeesorten wie online. Unser Tipp: Kleine Kaffeehändler bei Ihnen vor Ort bieten oftmals frisch gerösteten und hochwertigen Kaffee an. Hierzu zählen mitunter auch seltene Kaffeesorten abseits von Arabica und Robusta.

 

Frage 2: Wie lange hält ein Kaffeevollautomat?

Dies hängt unter anderem von der Qualität des Geräts und der Intensität der Nutzung ab. Bei hochwertigen Kaffeevollautomaten geht man davon aus, dass Sie rund 5 Jahre ohne Probleme laufen. Die regelmäßige Reinigung und Wartung stellen hierbei ein wichtiges Fundament dar. Gute Beispiele sind die Entkalkung und die Pflege/Reinigung der Brühgruppe,

Viele Hersteller geben an, wie lange das Mahlwerk ohne Probleme nutzbar ist. Die Angabe erfolgt meistens in Tassen. Mit einigen Geräten können Sie 20.000 Tassen und mehr Kaffee produzieren. Entscheidend hierfür ist auch der Mahlwerks-Typ. Das Scheibenmahlwerk aus Keramik erweist sich dabei als besonders robust.

Frage 3: Wie verwendet man Reinigungstabletten beim Kaffeevollautomat?

Viele Kaffeevollautomaten verfügen über eine automatische Reinigungsfunktion per Knopfdruck. Möchten Sie Reinigungstabletten nutzen, müssen Sie unbedingt den Angaben des Herstellers hierzu folgen. Dies gilt unter anderem auch für die Spülvorgänge nach der Reinigung. Rückstände der Reinigungstabletten sollten auf keinen Fall im Gerät verbleiben. Die Reinigungstabletten entfernen zum Beispiel Kaffeerückstände und Kalk aus den Leitungen. Gleiches gilt für das Kaffeefett, welches durch den Mahl- und Brüh-Prozess dort verbleibt.

 

Frage 4: Wie funktioniert ein Kaffeevollautomat?

Der Kaffeevollautomat sorgt dafür, dass Sie auf Knopfdruck frischen Espresso und diverse andere Kaffeespezialitäten zubereiten können. Im Gegensatz zum klassisch aufgebrühten Kaffee nutzen Sie hier die ganze Kaffeebohne. Der Kaffeevollautomat mit Mahlwerk zerkleinert die Bohne bis hin zu einem besonders feinen Pulver. Im Gerät befindet sich zudem eine sogenannte Brühgruppe, die den Brühvorgang übernimmt. Möchten Sie zudem weitere Kaffeespezialitäten wie einen Cappuccino oder Latte Macchiato zubereiten, benötigt der Kaffeevollautomat zusätzlich einen Milchaufschäumer.

 

Frage 5: Ab wann lohnt sich ein Kaffeevollautomat?

Kaffeevollautomaten sind in der Anschaffung oftmals teurer als normale Kaffeemaschinen. Ein High-End Kaffeevollautomat kann sogar mehrere tausend Euro kosten. Hierzu zählt auch der eine oder andere Jura Kaffeevollautomat. Für Einsteiger eignet sich ein günstiger Kaffeevollautomat, der sich einfach bedienen lässt und verschiedene Kaffeespezialitäten parat hat. Grundsätzlich gilt: Wenn Sie den Kaffee aus einem Vollautomaten mögen und regelmäßig Kaffee trinken, kann sich die Anschaffung auch lohnen.

 

 

Laat een reactie achter

0 COMMENTAIRES