10 beste Induktionskochplatten 2024 im Test

Letztes Update: 25.02.24

 

Induktionskochplatte im Test – die besten Produkte 2024 im Vergleich

 

Die beste Induktionskochplatte kann Ihnen die Zubereitung von Speisen erheblich erleichtern. Ob unterwegs oder für zu Hause gestaltet sich das Erwärmen von Speisen mit einer Induktionskochplatte als besonders komfortabel. Damit Sie jedoch lange Freude an Ihrem Produkt haben, sollten Sie beim Kaufen bestimmte Aspekte berücksichtigen. Hierzu gehören die Art der Induktionskochplatte, deren Temperaturbereich und die Leistung. Zudem sind auch die Maße und das Gewicht von wesentlicher Bedeutung. Da ein solcher Produktvergleich jedoch reichlich Zeit in Anspruch nimmt, haben wir für Sie bereits im Vorfeld die 10 besten Induktionskochplatten 2024 ausfindig gemacht. Somit ist es Ihnen möglich, eine schnelle Kaufentscheidung zu treffen. Wir können vor allem das Modell SK-CB16 von Amzchef empfehlen, da mit dieser einzelnen Kochplatte der Transport besonders leicht fällt. Möchten Sie eine doppelte Induktionskochplatte kaufen, ist das Modell FS-IRC108 von Aobosi gut geeignet.

 

 

Vergleichstabelle

 

Stärken
Schwächen
Fazit
Angebote

 

 

10 beste Induktionskochplatten 2024 im Test

 

Im Test haben wir für Sie insgesamt 10 Induktionskochplatten ermittelt, die uns hinsichtlich der genannten Kaufkriterien überzeugen konnten. Der nachfolgende Testbericht informiert Sie über die wesentlichen Eigenschaften sowie über die einzelnen Vor- und Nachteile der Produkte. Unsere Erfahrung mit der besten Induktionskochplatte kann Ihnen somit die Kaufentscheidung spürbar erleichtern. Neben der günstigen besten Induktionskochplatte finden Sie hier auch Varianten mit einem höheren Kaufpreis.

 

1. Amzchef SK-CB16 einzeln tragbar

 

Unser Testsieger ist die Amzchef Induktionskochplatte. Dieses Modell ist tragbar und kann somit sehr flexibel eingesetzt werden. Die Induktionskochplatte ist einzeln sehr praktisch, da diese nicht viel Platz in Anspruch nimmt. In der Anschaffung ist das Modell zu einem wirklich unschlagbaren Preis erhältlich. Sie können sich hier auf eine zuverlässige Qualität freuen. Die Induktionskochplatte hat eine maximale Leistung von 2000 Watt und verbraucht somit nicht viel Strom.

Die Reinigung der Induktionskochplatte ist sehr einfach mit einem feuchten Tuch oder sanften Reinigungsmitteln möglich. Praktisch ist, dass Sie bei diesem Modell die Möglichkeit haben, die Leistung und somit die Temperatur einzustellen. Die Standardeinstellung der Induktionskochplatte liegt bei 1200 Watt, kann aber sowohl reduziert, als auch erhöht werden. Zudem verfügt die Induktionskochplatte über eine Tastensperre, welche das Kochen sehr sicher gestaltet, da Sie so nicht versehentlich die Einstellungen ändern können.

Nachteilig ist bei diesem Modell nur, dass hier kein Rand vorhanden ist. Dies hat zwar den Vorteil, dass die Induktionskochplatte eingebaut werden kann, ist dafür leider jedoch sehr anfällig für Brüche. Der Transport sollte somit sehr vorsichtig ablaufen.

 

Vorteile:

Preis: Die Induktionskochplatte ist zu einem sehr fairen Preis-Leistungs-Verhältnis erhältlich. Der Preis ist günstig und die Leistung wirklich zuverlässig.

Einstellungen: Sie haben die Möglichkeit die Leistung der Induktionskochplatte variable einzustellen. Die Standardeinstellung liegt hier bei 1200 Watt, kann aber erhöht oder verringert werden. Zudem gibt es einen Timer, den Sie auf bis zu 99 Minuten einstellen können. So können Sie sich von der Induktionskochplatte entfernen, ohne, dass das Essen verbrennt.

Reinigung: Mit sanften Reinigungsmitteln und einem feuchten Tuch können Sie die Induktionskochplatte, welche keine Rillen oder ähnliches hat, im Handumdrehen reinigen und somit für die Lagerung vorbereiten.

Leistung: Die Induktionskochplatte hat eine maximale Leistung von 2000 Watt und verbraucht somit nicht viel Strom.

Tastensperre: Die Induktionskochplatte verfügt über eine Tastensperre, welche ideal ist, damit Sie nicht versehentlich die Einstellungen ändern.

 

Nachteile:

Rand: Da die Amzchef Induktionskochplatte keinen Rand hat, ist diese leider sehr anfällig für Brüche, die durch Stöße an den Kanten entstehen können.

Zu Amazon

 

 

 

 

2. Aobosi FS-IRC108 doppelt tragbar

 

Die doppelte Induktionskochplatte von Aobosi hat es auf den zweiten Platz geschafft. Auch dieses Modell ist perfekt für den Transport geeignet. Sie haben hier zwei große Kochfelder zur Verfügung, welche Sie separat einstellen können. Mit einer Leistung von 3500 Watt ist dieses Modell sehr stark. Zudem können Sie hier Temperaturen zwischen 60 und 240 Grad Celsius einstellen und Ihre Mahlzeiten ideal zubereiten. Die Induktionskochplatte heizt sehr schnell auf und ist somit sehr praktisch, wenn Sie nicht viel Zeit zum Kochen haben.

Der Anschaffungspreis für diese Induktionskochplatte liegt im Mittelfeld und ist sehr fair. Durch die glatte und randlose Oberfläche ist dieses Modell leicht zu reinigen. Hierzu können Sie ein feuchtes Tuch und sanfte Reinigungsmittel verwenden. Neben einer Warmhaltefunktion verfügt die Induktionskochplatte auch über eine Tastensperre, mit der Sie die Tasten verriegeln und somit vor versehentlichem Umstellen schützen können. Über eine LED Anzeige können Sie alle eingestellten Werte ablesen.

Nachteilig ist, dass die Induktionskochplatte bei häufigem Gebrauch einen sehr hohen Stromverbrauch hat. Zudem hat dieses Modell keinen Rand, wodurch die Bruchgefahr sehr hoch ist. Achten Sie darauf, dass die Ecken der Induktionskochplatte nicht anstoßen.

 

Vorteile:

Preis: Der Anschaffungspreis der Induktionskochplatte liegt im Mittelfeld und ist, wenn Sie alle Funktionen und die Qualität beachten, sehr fair.

Einstellungen: Sie können beide Kochfelder der Induktionskochplatte separat einstellen und diese somit nach Bedarf steuern.

Leistung: Die Induktionskochplatte hat eine maximale Leistung von 3500 Watt, welche jedoch auch verringert werden kann. So können Sie beispielsweise Temperaturen zwischen 60 und 240 Grad einstellen.

Tastensperre: Die Tastensperre verhindert, dass Sie während des Kochens versehentlich die Einstellungen ändern.

Reinigung: Durch das randlose Design ist die Reinigung der Induktionskochplatte kinderleicht mit Lappen und Spülmittel möglich.

Anzeige: Über eine deutliche LED Anzeige können Sie alle Werte, die von der Induktionskochplatte angezeigt werden, ablesen.

 

Nachteile:

Rand: Leider ist die Induktionskochplatte durch das schicke, randlose Design sehr anfällig für Brüche. Achten Sie vor allem darauf, dass die Ecken nirgendwo anstoßen.

Stromverbrauch: Mit einer Leistung von 3500 Watt hat diese Induktionskochplatte einen sehr hohen Stromverbrauch, welcher sich bei häufiger Nutzung bemerkbar macht.

Zu Amazon

 

 

 

 

3. Rommelsbacher CT 3410/IN doppelt nicht tragbar

 

Auf dem dritten Platz ist die Rommelsbacher Induktionskochplatte, welche nicht für den Transport geeignet ist. Auch dieses Modell bietet Ihnen auf zwei Kochfeldern Platz zum Kochen. Eines der Kochfelder hat eine Leistung von 2000 Watt, das andere eine Leistung von 1400 Watt. Sie können beide Felder separat einstellen und somit genau an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Das randlose Design ist sehr leicht zu reinigen. Die Oberfläche ist glatt und weist keine Unebenheiten auf, die die Reinigung erschweren könnten. Sie können hier nicht nur die Temperatur zwischen 60 und 240 Grad einstellen, sondern auch über einen Timer festlegen, wie lange die Platten heizen sollen. Auch praktisch ist, dass Sie auswählen können, ob Sie die Induktionskochplatte einzeln oder doppelt, mit oder ohne Steg bestellen möchten.

Nachteilig ist, dass die Induktionskochplatte in der Anschaffung sehr kostspielig ist. Zudem kann diese nicht transportiert werden und eignet sich somit nur für den Gebrauch im Haus. Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie hier keine Tastensperre haben, die das versehentliche Umstellen von Temperaturen verhindert.

 

Vorteile:

Einstellungen: Sie können beide Kochfelder der Induktionskochplatte separat voneinander einschalten und einstellten. So haben Sie die Möglichkeit diese flexibel anzuwenden.

Leistung: Die Induktionskochplatte bietet zwei Kochfelder mit unterschiedlichen Leistungen, welche beide wenig Strom verbrauchen.

Temperatur: Sie können die Temperatur auf beiden Kochfeldern zwischen 60 und 240 Grad einstellen.

Auswahl: Der Hersteller bietet Ihnen die Auswahl zwischen einzelnen und doppelten Induktionskochplatten, welche mit oder ohne Steg geliefert werden können.

Design: Das Design ist randlos und sieht sehr edel auf.

 

Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist dieses Modell sehr kostspielig.

Tastensperre: Leider verfügt die Induktionskochplatte nicht über eine Tastensperre. So kann nicht eingestellt werden, dass versehentliche Umstellungen von Temperatur oder Timer verhindert werden.

Transport: Die Induktionskochplatte eignet sich nicht zum Transport und kann dementsprechend nur zu Hause genutzt werden.

Zu Amazon

 

 

 

 

4. Medion 50047125 doppelt nicht tragbar

 

Auf den vierten Platz hat es die leistungsstarke Medion Induktionskochplatte geschafft. Dieses Modell hat zwei Kochfelder, welche Sie separat einstellen können. Auch diese Induktionskochplatte eignet sich ausschließlich zum Gebrauch zu Hause. Sie können diese nicht transportieren. Besonders erwähnenswert ist, dass die Induktionskochplatte in der Anschaffung ein echtes Schnäppchen ist. Die Induktionskochplatte arbeitet mit einer Leistung von 3500 Watt und ist somit sehr schnell heiß.

Sie haben hier alle wichtigen Einstellungsmöglichkeiten. So ist eine Tastensperre verfügbar, die verhindert, dass die Einstellungen versehentlich geändert werden. Zudem verfügt die Induktionskochplatte über einen Timer, der diese automatisch abschaltet, wenn die gewünschte Zeit abgelaufen ist. Sie können die Temperatur, mit der die Induktionskochplatte arbeitet, in zehn Stufen verstellen.

Nachteilig ist, dass die Induktionskochplatte sehr viel Strom verbraucht und aufgrund des randlosen Designs sehr anfällig für Brüche ist. Passen Sie daher gut auf, dass keine Gegenstände auf die Platte fallen.

 

Vorteile:

Preis: Die Medion Induktionskochplatte ist zu einem unschlagbaren Preis erhältlich und ist qualitativ makellos.

Leistung: Diese Induktionskochplatte arbeitet mit einer sehr starken Leistung von 3500 Watt, wodurch diese sehr schnell aufheizen kann.

Einstellung: Sie können beide Kochfelder einzeln einstellen und somit individuell nutzen.

Tastensperre: Die Induktionskochplatte verfügt über eine Tastensperre je Kochfeld. Somit ist ein sicheres Kochen problemlos möglich.

Timer: Der Timer ermöglicht, dass die Induktionskochplatte nach der gewünschten Zeit automatisch abschaltet und das Essen somit nicht verbrennt.

Reinigung: Die Reinigung ist aufgrund der glatten und randlosen Oberfläche sehr leicht möglich.

 

Nachteile:

Rand: Durch das randlose Design ist die Induktionskochplatte sehr anfällig für Brüche. Achten Sie daher darauf, dass keine Gegenstände auf die Ecken fallen.

Stromverbrauch: Durch die starke Leistung ist der Stromverbrauch sehr hoch, was sich bei täglicher Nutzung bemerkbar macht.

Zu Amazon

 

 

 

 

5. Clatronic 263658 einzeln tragbar

 

Fünft platziert ist die Clatronic Induktionskochplatte. Bei diesem Modell handelt es sich um ein Kochfeld, welches Sie problemlos transportieren können. Die Induktionskochplatte hat eine Leistung von 2000 Watt und ist somit sehr stromsparend. Sie können die Induktionskochplatte aufgrund des randlosen Designs und der glatten Oberfläche im Handumdrehen reinigen. Hierzu können Sie beispielsweise Spülmittel verwenden.

Praktisch ist, dass Sie sowohl die Leistung, als auch die Temperatur in jeweils 10 Stufen einstellen können. Somit haben Sie genau die gewünschte Einstellung, die Sie zum Kochen benötigen. Über die Tastensperre können Sie verhindern, dass Sie während des Kochens versehentlich die Einstellungen ändern und Ihr Essen zu stark oder schwach erhitzt wird. Auch praktisch ist, dass die Induktionskochplatte über einen Timer verfügt, welcher automatisch abschaltet, wenn die gewünschte Zeit erreicht ist. In der Anschaffung ist dieses Modell günstig erhältlich.

Nachteilig ist, dass Sie nur ein Kochfeld zur Verfügung haben, wodurch Sie keine aufwändigen Gerichte kochen können. Zudem verfügt die Induktionskochplatte nicht über einen Rand. Die Bruchgefahr ist hierbei dementsprechend hoch. Vor allem beim Transport sollten Sie darauf achten, dass die Kanten gut geschützt sind.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Induktionskochplatte sehr günstig. Qualitativ müssen Sie keinerlei Abstriche machen.

Leistung: Die Induktionskochplatte hat eine Leistung von 2000 Watt und verbraucht somit nicht viel Strom.

Timer: Die Clatronic Induktionskochplatte hat einen integrierten Timer, den Sie einstellen können. Nach der gewünschten Zeit schaltet die Induktionskochplatte automatisch ab. Somit verbrennt Ihr Essen nicht.

Einstellungen: Sie können sowohl Temperatur, als auch die Leistung in jeweils zehn Stufen nach Bedarf einstellen und somit die optimalen Einstellungen nutzen.

Tastensperre: Praktisch ist, dass die Induktionskochplatte über eine Tastensperre verfügt, durch die verhindert wird, dass Sie während des Kochens versehentlich die Einstellungen verändern.

Reinigung: Die Reinigung ist aufgrund des randlosen Designs mit Spülmittel sehr einfach möglich.

 

Nachteile:

Rand: Zwar sieht das randlose Design sehr schön aus, ist jedoch nicht praktisch, da die Bruchgefahr beim Transport hier sehr hoch ist.

Kochfeld: Sie haben nur ein Kochfeld zur Verfügung. Somit können Sie keine aufwändigen Gerichte, bei denen mehrere Töpfe benötigt werden, zubereiten.

Zu Amazon

 

 

 

 

6. Siemens EX875LYC1E doppelt nicht tragbar

 

Auf dem sechsten Platz ist die Induktionskochplatte von Siemens, welche ausschließlich zum Einbau in der Küche geeignet ist. Sie haben hier einige Funktionen und können bis zu 4 kleine Töpfe auf den Kochfeldern nutzen. Die Induktionskochplatte bietet Ihnen 5 Kochstufen, aus denen Sie die passende Temperatur auswählen können. Das Bedienfeld ist sehr modern und einfach zu verstehen.

Die Reinigung dieser Induktionskochplatte ist aufgrund der glatten Oberfläche sehr gründlich möglich. Besonders erwähnenswert sind Funktionen, wie das Warmhalten der Pfanne nach erhitzen. So wird verhindert, dass Lebensmittel anbrennen. Zudem können Sie durch das Verschieben von Pfannen oder Töpfen auf ein anderes Kochfeld die eingestellten Einstellungen übernehmen. Auch vorteilhaft ist, dass Sie hier eine Boost Funktion haben, die die Hitze erhöht und somit 35 Prozent schneller heizt. Die Induktionskochplatte ist aufgrund der Leistung von 2200 Watt stromsparend.

Nachteilig ist, dass die Induktionskochplatte von Siemens in der Anschaffung ungerechtfertigt kostspielig ist. Zudem können Sie die Induktionskochplatte nicht transportieren und somit nur in der Küche einbauen und nutzen.

 

Vorteile:

Bedienung: Das Bedienfeld der Siemens Induktionskochplatte ist sehr übersichtlich und leicht verständlich.

Einstellungen: Sie können hier 5 verschieden Heizstufen einstellen und durch die praktische Programmierung automatisch die Einstellungen übernehmen, wenn Sie einen Topf auf ein anderes Feld verschieben. Zudem verfügt die Induktionskochplatte über eine Boost Funktion, welche ideal ist, wenn Sie Nudelwasser schnell kochen möchten. Durch den Hitzeschub geht die deutlich schneller.

Leistung: Mit 2200 Watt ist diese Induktionskochplatte deutlich stromsparender als andere Modelle oder Elektrokochplatten.

Felder: Sie haben hier vier Kochfelder zur Verfügung, welche Sie alle einzeln einstellen können.

 

Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Siemens Induktionskochplatte unverhältnismäßig teuer. Zwar ist die Qualität gut, was den Preis jedoch nicht rechtfertigt.

Transport: Zum Transport ist die Induktionskochplatte von Siemens leider nicht geeignet. Diese eignet sich zum Einbau in der Küche.

Zu Amazon

 

 

 

 

7. Monzana 106214 einzeln tragbar

 

Auf den siebten Platz hat es die Monzana Induktionskochplatte geschafft. Dieses Modell ist einfach zu transportieren und kann somit gut als Induktionskochplatte zum Camping genutzt werden. Praktisch ist, dass das Modell einige Funktionen für verschiedene Lebensmittel bietet. So können Sie hier Programme für Wasser, Suppe, Milch oder zum Warmhalten auswählen. Zudem bietet der Timer eine gute Möglichkeit, um die Induktionskochplatte nach der gewünschten Kochzeit einfach automatisch auszuschalten. Sie können alle Einstellungen über ein Touchfeld vornehmen.

Die Reinigung ist praktisch und einfach möglich, da Sie hier vom randlosen Design profitieren können. Da die Oberfläche glatt ist, kann diese mit Spülmittel und Tuch gereinigt werden. Die Monzana Induktionskochplatte hat eine Leistung von 2000 Watt und verbraucht somit nicht viel Strom.

Nachteilig ist, dass der Anschaffungspreis der Monzana Induktionskochplatte etwas höher ist, als bei anderen einzelnen Modellen. Zudem haben Sie hier keine Tastensperre integriert, über die die Tasten nach dem Einstellen festgestellt werden können. Da die Induktionskochplatte randlos ist, ist die Bruchgefahr sehr hoch. Sie sollten hier unbedingt drauf achten, dass die Kanten beim Transport gut geschützt sind.

 

Vorteile:

Funktionen: Die Induktionskochplatte von Monzana bietet praktische Funktionen, welche Sie zum Kochen von Wasser, Milch oder Suppe nutzen können. Zudem verfügt das Modell über eine Warmhaltefunktion.

Timer: Über den Timer können Sie entscheiden, wann die Induktionskochplatte abschalten soll. Somit verbrennt Ihr Essen nicht.

Reinigung: Die Reinigung ist aufgrund der glatten Oberfläche und des randlosen Designs kinderleicht möglich.

Transport: Sie können die Induktionskochplatte transportieren und somit gut beim Campen nutzen.

 

Nachteile:

Tastensperre: Leider verfügt das Modell nicht über eine Tastensperre, welche das versehentliche Umstellen der Einstellungen verhindert.

Preis: In der Anschaffung ist diese Induktionskochplatte etwas teure als andere einzelne Modelle.

Bruchgefahr: Durch das randlose Design sieht die Induktionskochplatte zwar schick aus, ist jedoch auch anfälliger für Brüche, als Modelle mit Rand.

Zu Amazon

 

 

 

 

8. Grafner IK10860 einzeln tragbar

 

Acht platziert ist die Grafner Induktionskochplatte. Dieses Modell ist ideal zum Transport geeignet. Durch den Rand ist dies sicher möglich, ohne das eine große Bruchgefahr besteht. Die einzelne Induktionskochplatte bietet Ihnen Funktionen, wie braten, kochen, dünsten oder aufwärmen. Sie können das passende Programm auswählen. Die Induktionskochplatte hat eine Leistung von 2000 Watt und benötigt somit nicht viel Strom.

Auch praktisch ist, dass Sie die Leistung und Temperatur verstellen können und so auch sanft aufwärmen können. Die Reinigung ist mit einem Tuch leicht möglich. In der Anschaffung ist diese Induktionskochplatte wirklich sehr günstig. Die Tasten sind etwas hervorgehoben und leicht zu bedienen. Über ein LCD-Display können Sie alle Einstellungen ablesen.

Nachteilig ist, dass das Design dieser Induktionskochplatte recht altmodisch ist. Zudem haben Sie nur ein Kochfeld zur Verfügung. Das Kochen in mehreren Töpfen ist somit nicht möglich. Einen Timer gibt es bei der Induktionskochplatte von Grafner leider nicht.

 

Vorteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Grafner Induktionskochplatte sehr günstig.

Transport: Dadurch, dass die Induktionskochplatte einen Rand hat, ist der Transport sicher und einfach möglich, ohne dass eine große Bruchgefahr besteht.

Einstellungen: Sie können hier einige Programme zum Kochen, Dünsten oder Braten auswählen und auch die Temperatur und Leistung ändern.

Bedienung: Die Bedienung ist sehr einfach und selbsterklärend möglich. Da die Tasten etwas hervorgehoben sind, verstellen diese sich nicht versehentlich.

Leistung: Die Induktionskochplatte hat eine Leistung von 2000 Watt und ist somit stromsparender als andere Modelle.

 

Nachteile:

Timer: Leider verfügt dieses Modell nicht über einen Timer, den Sie zum Ausschalten der Induktionskochplatte nutzen können.

Design: Das Design ist etwas altmodisch.

Platz: Auf dieser Induktionskochplatte haben Sie nur ein Kochfeld, wodurch Sie keine zwei Töpfe gleichzeitig nutzen können. Hier können Sie auf eine Unold Induktionskochplatte zurückgreifen.

Zu Amazon

 

 

 

 

9. Caso 2364 einzeln tragbar

 

Auf dem verletzen Platz ist die Induktionskochplatte von Caso. Auch bei diesem Modell handelt es sich um eine Induktionskochplatte mit Rand, welche problemlos transportiert werden kann. Die Bruchgefahr ist hier nur sehr gering, da die Ecken geschützt sind. Sie können die Temperatur zwischen 60 und 240 Grad einstellen und zudem eine Funktion zum Warmhalten der Lebensmittel auswählen.

Die Induktionskochplatte hat eine Leistung von 3500 Watt und kann das Essen somit sehr schnell aufheizen. Sie haben hier einen 24 Stunden Timer, den Sie einstellen können. Nach Ende der ausgewählten Zeit schaltet das Gerät automatisch ab. Die Reinigung der Induktionskochplatte ist trotz Rand sehr einfach und gründlich möglich.

Nachteilig ist, dass Sie hier keine Tastensperre haben und die Einstellungen somit versehentlich durch Berührung verstellt werden können. In der Anschaffung ist die Induktionskochplatte von Caso unverhältnismäßig teuer. Zudem haben Sie hier nur ein Kochfeld zur Verfügung und können keine zwei Töpfe gleichzeitig nutzen. Durch die starke Leistung ist der Stromverbrauch der Induktionskochplatte hoch.

 

Vorteile:

Bedienung: Die Bedienung der Caso Induktionskochplatte ist über ein Touch Feld sehr einfach möglich.

Einstellung: Sie können Temperaturen zwischen 60 und 240 Grad flexibel einstellen und zudem ein Programm zum Warmhalten von Speisen auswählen.

Reinigung: Die Reinigung ist trotz der Umrandung sehr einfach und gründlich möglich.

Timer: Der Timer kann bis zu 24 Stunden programmiert werden und schaltet das Gerät nach Ablauf der Zeit automatisch aus.

 

Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist die Induktionskochplatte von Caso unverhältnismäßig teuer.

Stromverbrauch: Durch die starke Leistung von 3500 Watt hat die Induktionskochplatte einen hohen Stromverbrauch.

Größe: Sie können auf dieser Induktionskochplatte leider nur einen Topf nutzen. Möchten Sie ein größeres Modell, können Sie beispielsweise auf eine Superior Induktionskochplatte zurückgreifen.

Tastensperre: Die Induktionskochplatte verfügt nicht über eine Tastensperre. Somit können Sie die Tasten während des Kochens nicht fixieren.

Zu Amazon

 

 

 

 

10. Gemlux GL-IP20SLIM einzeln tragbar

 

Auf dem zehnten und somit letzten Platz unseres Tests ist die Gemlux Induktionskochplatte. Auch dieses Modell eignet sich zum Transport und somit für Camping. Die Induktionskochplatte ist sehr dünn und leicht und benötigt daher kaum Stauraum. Mit einer Leistung von 2000 Watt können Sie hier besonders stromsparend kochen. Sie haben die Möglichkeit die Temperatur zwischen 60 und 240 Grad einzustellen.

Da die Induktionskochplatte randlos ist, lässt diese sich sehr leicht reinigen. Hierzu können Sie Spülmittel verwenden. Sie können wählen, ob Sie braten, dünsten oder kochen möchten, haben einen Timer und eine Tastensperre zur Verfügung, wodurch das Modell alle wichtigen Funktionen hat.

Nachteilig ist, dass die Gemlux Induktionskochplatte in der Anschaffung etwas teurer ist, als andere Modell mit ähnlichen Funktionen. Zudem ist die Bruchgefahr durch das randlose Design sehr hoch. Achten Sie vor allem beim Transport darauf, dass Sie die Kanten schützen. Sie können immer nur einen Topf auf der Induktionskochplatte erwärmen.

 

Vorteile:

Leistung: Mit einer Leistung von 2000 Watt ist die Induktionskochplatte besonders stromsparend.

Bedienung: Die Bedienung ist über ein Touch Feld sehr einfach möglich und selbsterklärend.

Funktionen: Sie haben an dieser Induktionskochplatte alle Funktionen integriert, die notwendig sind, um bequem zu kochen. Sowohl Tastensperre, als auch Programme und Timer sind hier integriert.

Reinigung: Die Reinigung ist sehr einfach möglich, da die Induktionskochplatte keinen Rand hat.

 

Nachteile:

Preis: In der Anschaffung ist diese Induktionskochplatte etwas teurer als andere, gleichwertige Modelle.

Bruchgefahr: Durch das moderne, randlose Design ist die Bruchgefahr sehr groß. Achten Sie darauf, dass Sie die Kanten der Induktionskochplatte beim Transport gut schützen.

Platz: Leider können Sie nur einen Topf auf der Induktionskochplatte erwärmen. Möchten Sie eine größere Induktionskochplatte, müssen Sie auf ein anderes Modell zurückgreifen.

Zu Amazon

 

 

 

 

Kaufberatung für Induktionskochplatten

 

Da es sich bei einer Induktionskochplatte in der Regel um eine langjährige Anschaffung handelt, sollten Sie sich das Angebot genau ansehen. Mit einem einfachen Preisvergleich gelingt es hingegen nicht, qualitative Aspekte zu berücksichtigen. Unsere Empfehlung ist, dass Sie sich zunächst einen Überblick über die wichtigsten Kaufkriterien verschaffen, und anschließend wenige interessante Modelle im Vergleich gegenüberstellen. Auf welche Eigenschaften Sie konkret achten sollten, erfahren Sie in diesem Kaufratgeber:

Arten

Induktionskochplatten sind Gas und Elektrokochplatten deutlich überlegen. Nicht nur sind diese energiesparend, sondern heizen selbst nicht auf, wodurch die Verletzungsgefahr verringert wird. Bei Induktionskochplatten unterscheidet man zwischen zwei Arten. Welche dies sind und wo die Unterschiede liegen, führen wir Ihnen nun auf.

Einzelne Induktionskochplatte: Die einzelne Induktionskochplatte eignet sich, um mit einem Topf zu kochen. Diese Ausführung ist meist für große Töpfe mit einem Durchmesser von 26 Zentimetern geeignet. Häufig sind die Induktionskochplatten zum Einbau geeignet und daher auch randlos. Nachteilig ist, dass die einzelne Induktionskochplatte schlecht geeignet ist, wenn Sie mehrere Töpfe oder Pfannen gleichzeitig erwärmen möchten. In diesem Fall ist die doppelte Induktionskochplatte besser geeignet.

Doppelte Induktionskochplatte: Die doppelte Induktionskochplatte verfügt, wie der Name bereits vermuten lässt, über zwei einzelne Kochplatten. Diese sind vom Durchmesser her meist kleiner als bei der einzelnen Induktionskochplatte. Da die doppelte Induktionskochplatte häufig für den Transport und zur Nutzung unterwegs geeignet ist, verfügt diese über einen Rand und ein stabiles Gestell.

Welche Induktionskochplatten Art für Sie infrage kommt, hängt natürlich von der geplanten Nutzung ab. Möchten Sie diese nur in einem Raum nutzen oder auch unterwegs einsetzen können? Bei der Auswahl sollten Sie auch beachten, dass randlose Induktionskochplatten, wie die einzelne meist einer größeren Bruchgefahr ausgesetzt sind, als die, die einen Rand haben. Der Rand hat den Vorteil, dass die Induktionskochplatte deutlich robuster ist und vor allem auch an den Rändern vor Stößen geschützt ist. Nachteilig ist jedoch, dass die Ausmaße der Induktionskochplatte durch den Rand deutlich vergrößert werden und ein Einbau bei Bedarf nicht möglich ist.

 

Temperaturbereich, Leistung und Bedienung

Die Leistung, die die Induktionskochplatte aufbringen kann, ist ausschlaggebend darüber, wie schnell Speisen hier erhitzt werden können. Jedoch sollten Sie auch wissen, dass der Stromverbrauch ebenfalls von der Leistung abhängt. Je höher diese ist, desto höher ist auch der Stromverbrauch. Gängige Modelle haben meist eine Leistung zwischen 2000 und 3500 Watt. Nutzen Sie die Induktionskochplatte täglich, sollten Sie in Kauf nehmen, dass das Kochen etwas länger dauert, der Stromverbrauch dafür jedoch nicht in die Höhe schießt.

Auch der Temperaturbereich sollte bei der Auswahl beachtet werden. Hier kann es sein, dass Sie, je nach Preisklasse der Induktionskochplatte keine verschiedenen Temperaturstufen zur Verfügung haben. Bei anderen Modellen wiederum können Sie den Leistungs- und somit auch den Temperaturbereich sehr genau einstellen. Dies erleichtert das Kochen sehr und kann zudem verhindern, dass Lebensmittel anbrennen.

Induktionskochplatten werden in fast allen Fällen per Touchdisplay bedient. Dies ist angenehm, kann allerdings auch Nachteile haben. Nutzen Sie die Induktionskochplatte beim Campen, ist es häufig der Fall, dass die Hände nicht sauber sind, wodurch die Bedienung schwerfälliger ist. Jede Induktionskochplatte, welche per Touchpad bedient werden kann, sollte über eine deutliche Anzeige verfügen, auf der Sie alle wichtigen Werte ablesen können. Auch eine Tastensperre ist ratsam, damit Sie nicht versehentlich die Einstellungen ändern.

Maße, Gewicht und Features

Soll die Induktionskochplatte in den eigenen vier Wänden als Ergänzung zu einem eingebauten Induktionsherd genutzt werden, spielen die Maße und das Gewicht keine große Rolle. Anders sieht dies jedoch aus, wenn Sie die Induktionskochplatte zum Camping mitnehmen möchten. In diesem Fall sollten Sie beachten, dass die Induktionskochplatte transportiert und verstaut werden muss. Hier spielen sowohl die Größe, als auch das Gewicht eine große Rolle. Die meisten Induktionskochplatten erhalten Sie mit einem Gewicht zwischen 2 und 6 Kilogramm. Natürlich sollten Sie auch überlegen, welchen Durchmesser die Induktionskochplatte haben sollte. Sind Sie vorrangig allein unterwegs, benötigen Sie keinen großen Topf mit einem 26 Zentimeter Durchmesser.

Ein wichtiges Feature, welches an der Induktionskochplatte keinesfalls fehlen sollte, ist der Überhitzungsschutz. Dieser ist bei allen, mit Strom betriebenen Geräten wichtig, um diese sicher zu nutzen. Wird die Induktionskochplatte zu heiß, sorgt der Überhitzungsschutz dafür, dass diese abschaltet. So kann vermieden werden, dass es zu Kabelbrand kommt, oder das Gerät dauerhaft beschädigt wird.

 

 

 

Häufig gestellte Fragen

 

Frage 1: Für welche Töpfe ist eine Induktionskochplatte geeignet?

Um auf der Induktionskochplatte kochen zu können, benötigen Sie spezielle Töpfe hierfür. Da die Hitze  nur durch den Kontakt entsteht, sollten diese genau auf die Induktionskochplatte passen. Die Töpfe, die Sie hier verwenden müssen aus einem ferromagnetischen Material sein. Meist handelt es sich hierbei um Eisen. Nur Materialien mit einem sehr hohen magnetischen Widerstand lassen zu, dass die Hitze durch die Induktionskochplatte erzeugt wird. Töpfe, die für Induktionskochplatten geeignet sind, sind mit der Wendelspirale, die Sie auch auf der Kochplatte selbst finden, markiert. Das Symbol befindet sich meist an der Unterseite der Töpfe und Pfannen.

 

Frage 2: Wie funktioniert eine Induktionskochplatte?

Anders als bei Elektro- oder Gaskochplatten, bei der durch Strom oder Feuer die Hitze erzeugt wird, werden bei der Induktionskochplatte Wirbelströme des Magnetfelds erzeugt, durch die die Hitze entsteht. Dies funktioniert nur, wenn die Induktionskochplatte Kontakt zu dem passenden Topf hat. Eine Platte aus Glaskeramik wird als isolierende Schicht eingesetzt. Da diese nicht aufheizt, ist die Reinigung besonders einfach.

 

Frage 3: Was ist eine Induktionskochplatte?

Eine Induktionskochplatte ist ein mobiles Gerät, welches Sie unterwegs oder zu Hause zum Kochen nutzen können. Sie können diese Modelle mit und ohne Rand erhalten und somit auch in den eigenen vier Wänden einbauen. Um die Induktionskochplatte nutzen zu können, ist Strom notwendig. Zudem sind spezielle Töpfe erforderlich, welche zulassen, dass die Magnetströme entstehen und Wärme erzeugen können.

 

 

Laat een reactie achter

0 COMMENTAIRES